https://www.praxis-schadenhofer.at/wp-content/uploads/2020/04/portfolio.jpg

Informationen

  • Beschreibung: Die Existenzanalyse & Logotherapie ist eine humanistisch-existentielle psychotherapeutische Behandlungsmethode und wurde von Viktor Emil Frankl (1905 - 1997) begründet. Die Ziele dieses Konzepts sind auf die Wiedererlangung eines sinn- und wertvollen Lebens, auf die Stärkung der Liebes-/Begeisterungs- und Arbeitsfähigkeit sowie auf einen sinnvollen Umgang mit Leiderfahrungen ausgerichtet.
  • Leistungen: Einzeltherapie, Gruppentherapie (Schmerzgruppe, Frauengruppe, Trauerbegleitung), Paartherapie, Familientherapie
  • Fragen?office@praxis-schadenhofer.at

 

„Wie oft sind es erst die Ruinen, die den Blick frei geben auf den Himmel.“ (Viktor Emil Frankl)

Allgemein: 

  • Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren und kann kurativ (heilend), palliativ (lindernd), gesundheitsfördernd, präventiv (vorbeugend) und persönlichkeitsentwickelnd wirken.

 


Psychotherapie unterstützt Sie:

  • in Krisenzeiten
  • bei psychischen, psychosomatischen und psychosozialen Problemen
  • bei der Aktivierung vorhandener Fähigkeiten
  • bei der Gewinnung neuer Perspektiven
  • bei der Weiterentwicklung Ihrer Persönlichkeit

… in einer Atmosphäre, die geprägt ist von Vertrauen, Respekt, Wertschätzung  und Verständnis

Thematische Arbeitsschwerpunkte:

  • Angst- und Panikstörung
  • Erschöpfung und depressive Episoden
  • Stress, Burnout, Mobbing
  • Psychosomatische Störbilder
  • Begleitung bei Krebserkrankungen
  • Adipositas
  • Arbeit und Beruf
  • Beziehung – Partnerschaft – Ehe
  • RaucherInnenentwöhnung
  • Psychiatrische Erkrankungen
  • Suchterkrankungen
  • Sinn und Sinnfindung
  • Sterben – Tod – Trauer

 Settings:

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paarberatung
  • Familientherapie
  • Krankenhaus-/Hausbesuche
  • Online-Beratung/-Therapie: Chat, Mail, Videokonferenz (Skype, Zoom, Therapsy, Microsoft Team)
  • Telefonische Beratung/Therapie & Krisenintervention

 


 

Gruppentherapie

  • Gruppentherapie für SchmerzpatientInnen
  • Frauenspezifische Gruppentherapie
  • Trauerbegleitung

„Wer nicht auf die Sonne wartet, sondern lernt, im Regen zu tanzen, wird auch bei Sturm den Tanz des Lebens meistern“ (Schadenhofer P.)

 


 

Schmerzgruppe

„Schmerz ist, das was ein Mensch über ihn angibt, und existiert jedes Mal wenn er es sagt“                                                                                                                                                     (Mc Caffery 1997)

Ziel:

  • Finden Sie durch die Unterstützung der Schmerzgruppe einen besseren Umgang mit Ihren Schmerzen, sodass sich Ihre Qualität des alltäglichen Lebens wieder verbessert.
  • Besonders für chronisch Schmerzkranke hat sich die Gruppentherapie als besonders hilfreich erwiesen. Fünf aufeinander aufbauende Gruppenmodule beinhalten folgende

Themen:

  • Schmerzentstehung anhand des bio-psycho-sozialen Schmerzmodells
  • Einfluss von Gedanken, Aufmerksamkeitsprozessen, von Stress auf die Schmerzwahrnehmung und –verarbeitung
  • Erarbeitung eines Stufenmodells zum effektiven Umgang mit Schmerzen
  • Einüben von Entspannungstechniken, Dehnungs- und Stabilisierungsübungen, Übungen zur Muskelstärkung und Bewegungsförderung
  • Reflexion schmerzverstärkender und schmerzlindernder Faktoren &  Erarbeitung individueller Möglichkeiten zur Schmerzreduktion im Alltag und Beruf

„Unter Gesundheit verstehe ich nicht Freisein von Beeinträchtigungen, sondern die Kraft, mit ihnen zu leben“ (Johann Wolfgang von Goethe)

 


 

Frauengruppe

Leben Sie Ihre Fähigkeiten!

  • Frauen und Männer reagieren unterschiedlich auf Stress!
  • In der Frauengruppe erhalten Sie Unterstützung zur Verbesserung Ihrer Work-Life-Balance
  • In der Frauengruppe wird Ihnen beim Aufspüren Ihrer (noch verborgenen) Ressourcen und Fähigkeiten geholfen!

„Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten im Stande sind.“ (Johann Wolfgang von Goethe)